16. Oktober: Gedenktag Heilige Hedwig

Öffentliches Forum
"Barfußlaufen ist für Heike Lehmann 'FKK für die Füße'. Nacktheit und Barfüßigkeit gehören für sie zu einem natürlichen Körpergefühl. In einem FKK-Verein ist sie groß geworden und noch heute aktiv. Dort wundert sie sich manchmal über Mitglieder, die splitternackt, aber mit Schuhen herumlaufen." http://www.berliner-akzente.de/stadt_sz ... _88057.php
Forumsregeln
Das Forum >>Barfuß-Forum<<, seine Unterforen, Themen und Beiträge sind allgemein zugänglich. Das bedeutet, alle Internetnutzer können Beiträge schreiben, lesen und darauf antworten, Suchmaschinen können alle Inhalte (Benutzernamen, Avatare, Fotos, Texte) lesen und indizieren.

Du bist als Gast oder Mitglied des FKK-Buchs eingeladen, deine Erfahrungen und Tipps, Adressen und Links anderen zugänglich zu machen. Gelöscht werden Beiträge als
- Kontaktanzeigen (dafür steht dir das Forum FKK-Freunde und Partner finden offen)
- solche, die gegen die Benutzungsregeln verstoßen. Beachte hier besonders die Gewaltfreie Kommunikation und den Abschnitt Fotos.

Das Veröffentlichen von persönlichen Kontaktdetails in den Foren des FKK-Buchs ist nicht gestattet. Dazu zählen persönliche Kontakdaten (Telefonnummern, Adressen, E-Mail-Adressen, ICQ, Skype etc.) oder Informationen, die Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zulassen. Bitte nutze für Verabredungen das Nachrichtensystem (E-Mail / PN) des FKK-Buchs (nicht für kürzlich registrierte Nutzer innerhalb ihrer Probezeit). Themen und Beiträge mit persönlichen Kontaktdetails werden von den Admins abgeändert oder gelöscht. Querverweise wie z.B. Links auf Internetseiten sind zugelassen.
Das Forum FKK-Freunde und Partner finden, steht dir als registriertes Mitglied des FKK-Buchs offen.


Aufbau und Inhalte des FKK-Buchs sind urheberrechtlich geschützt. Links zu Internetseiten Dritter wurden nicht geprüft. Der Betreiber des FKK-Buchs übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt und die Rechtmäßigkeit externer Links.

16. Oktober: Gedenktag Heilige Hedwig

Beitragvon Johannes Kathol » Samstag 16. Oktober 2010, 12:58

Hedwig die Heilige: Die Schutzherrin von Schlesien

Bild
Statue der Hedwig von Andechs aus der Kirche
St. Hedwigs Görlitz


Den berühmtesten Namen in der schlesischen Geschichte hat Hedwig die Heilige, Herzogin von Schlesien (um 1174-1243). Sie war eine der insgesamt 28 Heiligen und Seligen, die aus dem Geschlecht der Grafen von Andechs in Oberbayern hervorging. Die vorbildliche, gütige und wohltätige Landesmutter wird als Schutzherrin von Schlesien und von schlesischen Heimatvertriebenen an ihrem Stammsitz Andechs als besondere Patronin verehrt.

Hedwig (Hedda) kam um 1174 als Tochter des Grafen Berthold IV. (gest. 1204), vermutlich auf Burg Andechs in Bayern zur Welt. 1186 sandte Herzog Heinrich I. der Bärtige von Schlesien (um 1163&-1238) einen Ritter nach Andechs nahe dem Ammersee, der für ihn um die Hand von Hedwig anhielt. Die Zwölfjährige lebte damals in der Obhut der Zisterzienserinnen in Kitzingen am Main. Die Brautwerbung wurde von Hedwigs Eltern erhört.

Unter ritterlicher Bewachung fuhr Hedwig in einem mit Blumen geschmückten Wagen zu ihrem Bräutigam, der sie auf der Oderbrücke von Breslau herzlich empfing. Heinrich nannte Hedwig zärtlich Jascha und Jadwiga und versprach ihr, ein treuer und liebender Herr und Gemahl zu sein. Aus der glücklichen Ehe gingen sechs Kinder hervor.

Danach zog sich Hedwig in die Einsamkeit des Klosters Trebnitz zurück, wählte dort das Ordenskleid der Zisterzienserinnen und starb am 14. Oktober 1243 im grauen Bußgewand. Hedwig wurde in der Klosterkirche von Trebnitz begraben und 1267 heilig gesprochen. [Trzebnica tʃɛbˈɲiʦa (deutsch: Trebnitz) liegt in Polen und ist eine Kreisstadt der Woiwodschaft Niederschlesien mit etwa 12.500 Einwohnern.]

Bild
Trzebnica: Klosterkirche mit den Gräbern der Heiligen Hedwig von Schlesien und Heinrich des Bärtigen (13. bis 18. Jahrhundert), gotisch-barock

Ab dem 14. Jahrhundert haben schlesische Künstler sie oft dargestellt. Auf Kunstwerken sieht man sie als Zisterzienserin, mit Fürstenmantel und Krone neben sich, und häufig mit ihren Schuhen in der Hand. Zu Lebzeiten soll sie aus Demut oft barfuß gegangen sein und, um dies zu verbergen, Schuhe ohne Sohlen getragen haben. Seit 1929 fällt ihr Gedenktag auf den 16. Oktober.

[Presse Mitteilung von Georg im Hobby-Barfuß-Forum, 12. 07. 2006]
Benutzeravatar
Johannes Kathol
Administrator
 
Beiträge: 1232
Registriert: Mittwoch 4. August 2010, 10:18
Wohnort: Falkensee, Brandenburg, Deutschland

Zurück zu Barfuß-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron